Zytologische Diagnostik

Im Pathologischen Institut Recklinghausen werden Präparate aus der gynäkologischen Vorsorgezytologie und dem extragynäkologischen Bereich (z.B. Ergußzytologie, Punktionszytologie) begutachtet. Bei Bedarf kann zusätzlich eine immunzytologische Untersuchung erfolgen. Alle Teilhaber des Pathologischen Instituts Recklinghausen besitzen die Ermächtigung der Kassenärztlichen Vereinigung zur Beurteilung der Screening Zervix-Zytologie. Zuständig für die Zytologie ist Frau Beatrix Schmidt (zytologisch technische Assistentin).



Gynäkologische Vorsorgezytologie

Informationen für Einsender

  • Feuchtfixierung zytologischer Abstriche (PDF Download)
  • HPV L1 Capsidnachweis zur prognostischen Diagnostik (Wahrscheinlichkeit der Regression/Progression) bei ASCUS und Dysplasien (Infomaterial PDF Download, weitere Informationen auf Anfrage)
  • Dünnschichtbasierte Zytologie als IGel-Leistung (PDF Download)

Informationen für Patienten

  • Münchener Nomenklatur II Erläuterungen und Befundwiedergabe (PDF Download)
  • Allgemeines zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs (PDF Download)

 

Neue Münchnener Nomenklatur III



Extragenitale Zytologie

  • Informationen zur Probeentnahme und Versand (PDF Download)
  • Anfordern von Versandmateria l
  • Technik der Feinnadelaspiration z.B. Schilddrüse, Lymphknoten, Mammaknoten und Anfertigung von Punktatausstrichen (PDF Download)
  • Fixierung zytologischer Ausstriche (PDF Download)


Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen