Allgemeines

Höchstes Ziel der makroskopischen, mikroskopischen und molekularen pathologisch-anatomischen Untersuchung ist die richtige Diagnose. Alles weitere hängt von ihr ab:

Die Wahl der Therapie, die Möglichkeit, die Wirksamkeit dieser Therapie für die Patienten individuell vorherzusagen und schliesslich Aussagen über die Heilungsaussichten (Prognose).

Für die bestmögliche Diagnostik sind unerläßlich:

- eine breitgefächerte fundierte Ausbildung, Weiterbildung und  Fortbildung der Pathologen, gepaart mit lebenslanger Lernbereitschaft, Neugier, und dem Willen, in Theorie und Praxis auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen und klinisch-pathologischen Erkenntnisse zu bleiben,

- gerade in diesem Beruf eminent wichtig eine vieljährige Berufserfahrung,

- ein intensiv und kollegial zusammenarbeitendes Team, in dem alle schwierigen Fälle gemeinsam interpretiert und in "herrschaftsfreiem Diskurs" besprochen werden.

Die hohe Kompetenz wird aufrechterhalten durch die regelmäßige Teilnahme an praxisinternen und externen Fortbildungsveranstaltungen und die Mitgliedschaft in nationalen und internationalen Fachgesellschaften. Das garantiert eine den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien angepasste Befundung.

Alle in diesem Institut tätigen Ärzte sind seit vielen Jahren Fachärzte für Pathologie und decken mit ihren sich ergänzenden Spezialgebieten alle Bereiche der diagnostischen Pathologie ab.

Um die Bearbeitungszeit der Proben zu verkürzen, wurden seit Gründung der Praxis vor mehr als 20 Jahren die Arbeitsabläufe kontinuierlich optimiert: die Befunde von Biopsien erreichen den einsendenden Arzt am selben Tag, die Befunde von Operationspräparaten am Folgetag.



Molekularpathologie

Die molekularpathologischen Leistungen werden über die überörtlichen Teil-Berufsausübungs-gemeinschaft für Molekularpathologie GENOPATH GbR in Bonn erbracht.

Hier können Sie den Anforderungsbogen für die molekularpathologische Diagnostik downloaden. Er beinhaltet u.a. auch die moderne Paneldiagnostik bei Bronchialkarzinomen (Next Generation Sequencing)



Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen